Seminare Trainings

Seminare Trainings aktuell

Ressourcenorientiert Führen

Führungskräftetraining Ressourcenorientierte Führung

New Work Compatible Leadership: Führen auf Augenhöhe

Inhouse Führungskräftetraining 003-HER | Zweitägig
Inhouse Führungskräftetraining Compatible Leadership

Inhouse Führungskräftetraining New Work Compatible Leadership: Ressourcenorientierte Führung auf Augenhöhe

Das ressourcenorientierte Führen auf Augenhöhe wird angesichts immer komplexer werdenden Arbeitsstrukturen und veränderter Ansprüche seitens neuer Mitarbeiter-Generationen immer bedeutsamer und essentieller für die Wertschöpfung eines Unternehmens.

In diesem Inhouse Führungskräftetraining werden Führungskräfte fit gemacht für die Anforderungen von New Work Leadership.

New Work Compatible Leadership

Wenn Sie in die Hände klatschen und danach die Frage beantworten sollen, wie sich die rechte Hand (oder die linke) anhört, werden Sie passen müssen. Zum wirksamen, hörbaren Klatschen brauchen wir beide Hände.

Diese Weisheit aus dem Zen hat einen höchst praktischen Wert für den Führungsalltag: Zur wirksamen Führung braucht es beide, die Führungskraft und den Mitarbeiter.

Führung auf Augenhöhe

Wer diese Erkenntnis als Führungskraft konsequent umsetzt, wird künftig wesentlich erfolgreicher agieren. Beim Konzept des Compatible Leadership wird erst über das Wie von Führung gesprochen, dann über Aufgaben, Pläne und Ziele. Ressourcenorientierte Führung: Die Ressourcen von Managern und Mitarbeitern stehen im Vordergrund.

Klassische Führungsstile führen immer weniger zum Erfolg, Zielvereinbarungsprozesse leiden unter einem chronischen Mangel wirksamer Kontrolle. Gleichzeitig können Arbeitsergebnisse sehr oft nicht mehr eindeutig einzelnen Mitarbeitern oder Teams zugeordnet werden. Abteilungsübergreifende Projekte machen vermehrt von starren Organigrammen vorgegebene Zuständigkeiten unmöglich. In diesem neuen Umfeld sitzen die Führungskräfte fest und verheddern sich in ihren althergebrachten Rollenbildern.

Ressourcenorientierte Führung schafft Klarheit

Ressourcenorientierte Führung schafft mit einem flexibleren Vorgehen Klarheit und Entlastung für die Führungskraft, den Mitarbeiter und den Arbeitsprozess.

  • Statt Ziele durchzusetzen geht die Führung mit Empathie und authentischem Interesse auf die Mitarbeiter ein.
  • Statt dem überlieferten Rollenbild einer Führungskraft zu entsprechen ist dieses Verhalten darauf ausgerichtet, den Erwartungen aller Beteiligten gerecht zu werden.
  • Statt hierarchisch geprägt ist dieser Führungsstil konsensual: Er holt den Mitarbeiter mit seinen Ressourcen, Kompetenzen und Befindlichkeiten ab. Auch die Ressourcen und die den Erwartungen der Führungskraft zugrunde liegenden Gedanken und Emotionen werden einbezogen.
  • Statt der Positionen wird die Beziehung geklärt. Dabei spielen die gegenseitigen Erwartungen an Führung und Zusammenarbeit eine zentrale Rolle.

Nicht ressourcenorientierte Führung mindert Wertschöpfung

Studien zeigen: Die Zufriedenheit der Geführten mit ihrer Führungskraft lag schon 2005 bei von schon kaum befriedigenden 58 Prozent, 2010 bei 47 Prozent und fällt seither kontinuierlich. Ein wesentlicher Grund besteht darin, dass Mitarbeiter sich nicht mehr in ihren Bedürfnissen bei der Gestaltung ihrer Aufgaben gesehen fühlen. Ihre Ressourcen, Kompetenzen, Fähigkeiten und Kreativität werden einerseits zu wenig wertgeschätzt und damit ihre Möglichkeiten nicht genügend berücksichtigt.

Andererseits sehen sich Mitarbeiter zunehmend in einem unter Druck geratenen Arbeitsumfeld, in der sie einfach nur den Vorgaben entsprechend funktionieren sollen. Dabei werden die Vorgesetzten ebenfalls zunehmend als von oben gesteuerte Kontrolleure erlebt. Diese im Alltag erlebten Wertigkeiten im zwischenmenschlichen Umgang erzeugt nicht nur Frust bei den Mitarbeitern und Führungskräften, sie kann so über suboptimale Arbeitsergebnisse auch die Wertschöpfung des Unternehmens mindern.

Compatible Leadership: Dialog über das Wie der Führung

In Mitarbeitergesprächen wird zunächst das Thema Führung angegangen. Die Frage der Führungskraft an den Mitarbeiter bewegt sich auf Augenhöhe: „Wie möchtest du geführt werden?“ Eigen- und Fremdbilder der Beteiligten werden dabei wertschätzend abgeglichen.

Es fließen deren Erwartungen aneinander bezüglich der Zusammenarbeit ein. „Notfallpläne“ werden gemeinsam für den Fall erarbeitet, dass Bedürfnisse einer Seite nicht erfüllt werden können. So entsteht Vertrauen, eine essentielle Voraussetzung für die Eigenmotivation.

Wirksame Führung benötigt individuelle Ressourcen: Das Führungskräftetraining

Auf der Basis der eigenen Werte und Bedürfnisse lernen die Teilnehmer des Führungskräftetrainings ihre persönlichen Ressourcen als Kraftquellen für ihren Führungsalltag kennen und können sie situationsgerecht nutzen. Über eine veränderte Haltung zu sich selbst und der eigenen Rolle können sie neutraler und empathischer auf Mitarbeiter zugehen, um im Gespräch präsenter zu sein für die Werte, Bedürfnisse und Ressourcen ihrer Mitarbeiter.

Inhalte des Führungskräftetrainings Compatible Leadership

Führungskräftetraining Ressourcenorientiert Führen

  • Grundlagen
    Werte, Bedürfnisse, Motive, Ressourcen und deren Bedeutung für Führung und Arbeitszufriedenheit aller am Prozess Beteiligten.

  • Eigene Werte und Ressourcen erarbeiten
    Welche Werte waren hilfreich im Werdegang? Welche anderen Personen waren förderlich? Welche ihrer Werte hatten Einfluss? Welche Ressourcen werden genutzt, welche schlummern noch (im Führungskontext)?

  • Konzepte zu ressourcenorientierter Führung erarbeiten
    Es werden konkrete Mitarbeiter-Situationen beleuchtet und die eigene Haltung dazu erkannt und modifiziert. Die Akzeptanz von Selbst- und Fremdbild ermöglicht eine andere Perspektive und erzeugt Offenheit für ein empathisches und zunächst zieloffenes Vorgehen.

  • Gewaltfreie und wertschätzende Kommunikation
    Die Anforderungen an einen neuen an Bedürfnissen und Ressourcen orientierten Kommunikationsstil werden gewürdigt. Die grundlegenden Gesprächs- bzw. Fragetechniken für wirksames Compatible Leadership werden vorgestellt und trainiert.

  • Kollegiale Fallberatung und Reflecting Team
    Rückmeldungen zu eigenen Befindlichkeiten, Stärke- und Hindernisindikatoren erhalten. Das Feedback stärkt das Vertrauen in die Selbstwirksamkeit und die Möglichkeiten zu deren Optimierung.
    Damit wird das für eine ressourcenorientierte Führung notwendige Selbstmanagement gefördert. Welche Ressourcen können optimaler genutzt werden, um z.B. gleichzeitig offen und souverän auf den Mitarbeiter zuzugehen?

Aus diesem Führungskräftetraining nehmen die Teilnehmer auch die erforderlichen Kommunikationstools mit. Diese verleihen ihnen Sicherheit für ein Gespräch, in dem mit dem Mitarbeiter unterschiedliche Standpunkte, Perspektiven und Erwartungen konsensorientiert abgeglichen werden.

Führungskräftetraining Compatible Leadership Ressourcenorientierte Führung Trainer Rainer Herlt

Ihr Trainer für das Führungskräftetraining Compatible Leadership / Ressourcenorientiert Führen

Rainer Herlt arbeitet seit 2000 als Trainer, Coach und Berater für Teams und Führungskräfte. Er ist Experte für Führung, Selbstmanagement und Persönlichkeitsentwicklung.

In seinen Führungskräftetrainings setzt er auf eine Mixtur aus liebenswürdigem Humor, steter Präsenz, hoher Praxisnähe, warmherzig-lockerer Atmosphäre und großem Sachverstand. Die Teilnehmer schätzen seine Fähigkeit, stets auf die aktuelle Teilnehmer- und Trainingssituation einzugehen und gleichzeitig den „roten Faden“ beizubehalten.

Methoden

Als Einstieg bietet der Trainer aktuelle Ergebnisse aus der Motivationsforschung und theoretische Impulse. Sofort geht es in die Praxis: Am Anfang steht die Reflexion der Führungskräfte über ihre für ihren Werdegang und für ihre Aufgaben wichtigen Werte und Ressourcen. Sie werden erkennen, welche Vorbilder mit deren Werten den eigenen Weg positiv beeinflusst haben. Über diese Fremdbilder werden Akzeptanz und Verständnis für die Werte und Bedürfnisse der Mitarbeiter hergestellt.

Aus diesen Erkenntnissen heraus werden wertvolle eigene Ressourcen geschöpft. Ressourcen, die wichtig sind, um den neuen Weg des konsensualen Gesprächs mit dem Mitarbeiter über Führung zu beschreiten. Verschiedene Übungen und praxistaugliche Fallberatungen runden den Methodenmix ab.

Ablauf des Führungskräftetrainings Compatible Leadership / Ressourcenorientiert Führen

1. Trainingstag
8:30 Uhr: Empfang und Ausgabe der Trainingsunterlagen
9:00 Uhr – 9:15 Uhr: Begrüßung durch den Trainer und Abstimmung der Trainingsinhalte mit den Erwartungen und Zielen der Teilnehmer
9:15 Uhr – 10:30 Uhr: Bedeutung von Werten, Bedürfnissen und Ressourcen für Führung
10:30 Uhr – 10:45 Uhr: Tee- und Kaffeepause
10:45 Uhr – 13:00 Uhr: Übungen: Welche eigenen Werte und Ressourcen waren erfolgsentscheidend? Welche Werte hatten fördernde Personen?
13:00 Uhr – 14:00 Uhr: Gemeinsames Mittagessen
14:00 Uhr – 15:15 Uhr: Praxistransfer 1: Übertragen der Erkenntnisse auf Mitarbeiter
15:15 Uhr – 15:30 Uhr: Tee- und Kaffeepause
15:30 Uhr – 17:00 Uhr: Praxistransfer 2: Übertragen der Erkenntnisse auf Mitarbeiter
ca. 17:00 Uhr: Ende des ersten Führungskräftetrainingstages

2. Trainingstag
9:00 Uhr – 10.30 Uhr: Grundlagen zu wertschätzender Kommunikation auf der Basis der Erkenntnisse des Vortages
10:30 Uhr – 10:45 Uhr: Tee- und Kaffeepause
10:45 Uhr – 13:00 Uhr: Bedeutung von Selbst- und Fremdbild und daraus resultierenden Menschenbildern
13:00 Uhr – 14:00 Uhr: Gemeinsames Mittagessen
14:00 Uhr – 15:15 Uhr: Praxistransfer 3: Fallberatung anhand aktueller Beispiele (s.o.) und ggf. Rollenspiele
15:15 Uhr – 15:30 Uhr: Tee- und Kaffeepause
15:30 Uhr – 17:00 Uhr: Praxistransfer 4: Fortsetzung der Fallberatung und ggf. Rollenspiele
17:00 Uhr: Ende des Führungskräftetrainings
Alle Teilnehmer erhalten eine Teilnehmer-Urkunde

Führungskräftetraining Compatible Leadership inhouse

Das Führungskräftetraining Compatible Leadership / Ressourcenorientiert Führen wird als firmeninterne Veranstaltung („inhouse“, als Inhouse-Training) oder als Veranstaltung von Verbänden und Organisationen angeboten. Das Führungskräftetraining Compatible Leadership / Ressourcenorientiert Führen findet in diesem Fall in Ihren Räumlichkeiten oder an einem von Ihnen gewünschten Veranstaltungsort statt. Als Auftraggeber entscheiden Sie über den Termin, die Inhalte und darüber, ob Sie die vorgeschlagene Agenda im Wesentlichen beibehalten möchten oder ob diese Inhouse-Veranstaltung auf spezielle betriebliche Anforderungen ausgerichtet werden soll.

Jetzt den Trainer für das Führungskräftetraining Compatible Leadership buchen!

» Anruf genügt: Alle buchbaren Termine erfahren Sie unter +49 (0)202 / 277 5000.
» Schreiben Sie uns: io@iogw.de. Wir erstellen Ihnen gern ein Angebot.

Agenda, Methoden, Medieneinsatz, Workshopanteile und zeitlicher Umfang der Inhouse-Veranstaltung richten sich nach den mit Ihnen vorab besprochenen Inhalten und Arbeitsschwerpunkten. Das Führungskräftetraining Compatible Leadership / Ressourcenorientiert Führen wird auf die Ziele des Unternehmens sowie auf den Bedarf und die aktuellen Aufgabenstellungen der Teilnehmer zugeschnitten. Zur Transfersicherung empfehlen wir ein Follow-Up nach etwa drei Monaten.

Falls Sie den Trainer buchen oder sich über Compatible Leadership bzw. ressourcenorientiertes Führen austauschen möchten, nehmen Sie bitte einfach Kontakt zu dem » Trainer auf.

Seminar Training | Kurz und bündig
product image
Teilnehmer-Bewertung
5 based on 9 votes
Seminar/Training
New Work Leadership auf Augenhöhe
Führungskräftetraining Compatible Leadership / Ressourcenorientiert Führen

5 comments to Führungskräftetraining Compatible Leadership: Ressourcenorientierte Führung

  • SEHR GUT ist meine Gesamtbewertung für das Führungskräftetraining Compatible Leadership. Das ressourcenorientierte Führen hat mich überzeugt, sowohl im Bereich der direkten Mitarbeiterführung als auch als Teil der Unternehmensführung. Jeder Vorgesetzte sollte schleunigst dieses Training besuchen.

  • Anonym, Teamleiter APC

    SEHR GUT! Das Führungskräftetraining über Ressourcenorientierte Führung hat mir viele Impulse gegeben. In unserem agilen New Work Kontext habe ich durch dieses Training meine Rolle neu definiert – vielen Dank!

  • Anonym, Bereichsleiter Operations

    Gesamtnote für das Führungskräftetraining über Ressourcenorientierte Führung: SEHR GUT! Ich habe viel mitgenommen, was ich in meiner täglichen Führungsarbeit hervorragend nutzen kann. Ich weiß auch, wie ich meine Führungsweise und die Führungsinstrumente – gegen evtl. auftretende Widerstände – umsetzen und etablieren kann.

  • Das passende Buch zum Führungskräftetraining

    Zielvereinbarungen in der Praxis
    Wolf, Gunther: Zielvereinbarungen in der Praxis. Aufwand reduzieren, Nutzen maximieren, Chancen realisieren. Freiburg: Haufe-Lexware 2018. » Ansehen

    Zielvereinbarungen sind fester Bestandteil der Mitarbeiterführung, werden aber oft eher als lästige Pflicht empfunden. Gunther Wolf erläutert praxisnah, wie Sie den Aufwand für Zielvereinbarungsgespräche senken, Zielsysteme sinnvoll anwenden und unmittelbarem Nutzen für sich und Ihre Mitarbeiter erzeugen. Mit praktischen Tipps, innovativen Methoden und vielen Beispielen finden Sie in diesem Buch Lösungen für alle Praxis- und Umsetzungsprobleme.

    Themen u.a.: Zielvereinbarungsprozesse ohne Qualitätsverlust beschleunigen. Unternehmens-, Team- und individuelle Performance steigern. Ziele richtig formulieren – mit vier Elementen. Zielorientierte Maßnahmen in Form von konkreten Aktionsplänen entwickeln und bewerten. Weiche, qualitative Ziele hart und messbar formulieren: 11 Methoden. Mitarbeiterführung mit an Zielvereinbarungen gekoppelten Bonus- und Prämiensystemen. Gekonnte Individual- und Teamzielvereinbarungen. Unternehmensziele effizient und handlungswirksam kaskadieren. Agiles Führen mit Zielen: Methoden für das digitale Zeitalter. Agile Zielvereinbarung mit Objectives & Key Results (OKR), Scrum & Co.

    Das sagen Leser und Rezensenten:

    „Gunther Wolf schafft es in diesem Buch, diese Möglichkeiten dieses anspruchsvollen Instruments klar aufzuzeigen, ohne einem das blaue vom Himmel zu versprechen. Denn neben den Möglichkeiten des Instrumentes werden auch die Fallstricke dargestellt. Hier macht sich die langjährige Erfahrung des Autors bemerkbar. Denn er kennt nicht nur die diversen Problemfelder, sondern liefert auch viele kreative Lösungsvorschläge, wie die Arbeit mit Zielvereinbarungen in der Praxis gelingen kann.“ (Prof. Dr. Christian Lebrenz)

    „Gunther Wolf kommt der Verdienst zu, das Thema Zielvereinbarungen auch in Zeiten von New Work, Agilität und einem sich änderndem Verständnis von wirksamen Management-Konzepten neu durchdacht und auf eine zeitgemäße Ebene gehoben zu haben. Besonders spannend aus meiner Sicht ist das letzte Kapitel ‚Agiles Führen mit Zielen: Methoden für das digitale Zeitalter.‘ Alles in allem eine wirklich empfehlenswerte Lektüre, nicht nur zum Jahresanfang!“ (Valentin Nowotny, NowConcept)

    „MbO ist oft einer ‚most hated‘ Prozesse im Unternehmen… aufwändig und oft nicht praxisnah. Der Autor zeigt aber, wie es anders geht: Nämlich mit Nutzen für das Unternehmen und für die Mitarbeiter. Ich habe das Buch ‚leicht‘ gelesen und kann die vielen Tipps gut in Unternehmen anwenden. (Thomas Batsching, hrworks_personalwerk)

  • Tipp: Das kompatible Mitarbeiter-Training

    Um eine noch exaktere Augenhöhe herzustellen, können Sie ergänzend zu diesem Training ein eintägiges Mitarbeiter-Training buchen. Gerne unterstützen wir Sie bei der kompletten Inhouse-Einführung des ressourcenorientierten Leadership-Konzepts. Bitte nehmen Sie » Kontakt zu uns auf.