Seminare Trainings

Seminare Trainings aktuell

Wer fragt, führt

Seminar: Führen mit Fragen

Durch Fragen führen, leichter Ziele und Erfolge erreichen

Inhouse-Seminar Führen mit Fragen FMF-IOGW | Wahlweise eintägig oder zweitägig
Seminar Führen mit Fragen: Durch Fragen leichter zum Ziel

Seminar Führen mit Fragen: Durch Fragen zum Ziel

Durch Fragen führen ist eine Methode, die in den letzten Jahren einen regelrechten Boom erlebt. Immer mehr Führungskräfte gehen dazu über, verstärkt mit Fragen zu führen. Das hat seine Gründe.

Agilität, New Work, Digitalisierung, Industrie 4.0: All die Transformationen im Bereich von Unternehmenskultur und Arbeitswelten der Mitarbeiter im 21. Jahrhundert können nicht ohne Auswirkungen auf Führungskräfte und ihre Verhaltensweisen bleiben.

Der Paradigmenwechsel lautet in seiner knappsten Formel: Mehr führen, weniger managen.

Die Zeiten von Führung durch Command and Control sind endgültig vorbei. Alle Mitarbeitergenerationen, die auf diese Weise geführt werden wollten, haben die Unternehmen mittlerweile in Richtung Ruhestand verlassen.

Heutige Belegschaften wollen zunehmend nicht nur mitarbeiten, sondern auch mitdenken und mitgestalten. Die nachwachsenden Arbeitnehmer-Generationen sind nicht nur gefragt, sie wollen auch gefragt werden.

Neue Anforderungen der Mitarbeiter – eine Chance für Leader

Diese Entwicklung passt gut hinein in unsere neuen Arbeitswelten mit ihren flexiblen Arbeitsstrukturen und Geschäftsprozessen. Und sie kommt auch den unter zunehmenden Belastungen stehenden Führungskräften zupass.

Das Empowerment der Mitarbeiter entlastet Führungskräfte enorm. Durch das Delegieren von Zielen statt Aufgaben und durch das Einräumen von Entscheidungsfreiräumen entlasten sich Führungskräfte gezielt von Aufgaben, Problemstellungen und Rückfragen aus dem Tätigkeitsbereich ihrer Unterstellten.

Entlastung für Führungskräfte

Die richtigen Fragen zu stellen und zuzuhören, ist hierfür erfolgskritisch. Diese Fähigkeiten gelten als auch in anderen Funktionen als bedeutsame Schlüsselkompetenzen. Fragen können den verschiedensten Zwecken dienen. Der bekannteste: Sie benötigen eine Information. Also fragen Sie. Doch: Stellt die Antwort Sie immer zufrieden?

„Ob ein Mensch klug ist, erkennt man an seinen Antworten.
Ob ein Mensch weise ist, erkennt man an seinen Fragen.“

Gleich, ob sich Ihr Interesse auf harte Fakten beschränkt oder ob Sie Ansichten, Einstellungen und Denkhaltungen erheben möchten: Gute Fragetechnik und die Beherrschung eines Spektrums an Varianten sind hilfreich, damit Sie exakt das erfahren, was Sie wissen möchten. Wie formuliert man eine Frage richtig – so, dass die befragte Person sie versteht und erkennt, welche Informationen Sie genau brauchen?

Mit Fragen steuern

Doch Informationsbeschaffung ist nur ein winziger Teil der Vorteile, die Sie durch Führen mit Fragen realisieren können. Es gibt unzählige weitere Einsatzformen für Fragen. Mit Fragen erreichen Sie, dass Ihr Gegenüber etwas Bestimmtes denkt oder über etwas Bestimmtes nachdenkt. Ein Vorgesetzter, der seinen Mitarbeiter fragt, warum etwas nicht geklappt hat, fokussiert dessen Gedanken auf Rechtfertigungen, Mitschuldige und auf all die Gründe, warum es eigentlich auch gar nicht klappen kann.

„Wenn du eine andere Antwort haben willst, stell die Frage anders.“

Dasselbe passiert, wenn der Außendienstler seinen Kunden fragt, warum er das Produkt nicht kauft. Er lenkt die Gedanken des Kunden auf die Negativ-Aspekte des Artikels. Nein, das kann nicht das Ziel sein! Und doch formulieren die meisten Menschen ihre Fragen genau auf diese Weise: „Warum nicht?“ Richtig durch Fragen führen ist eine Fähigkeit, die man erlernen und entwickeln muss.

Durch Fragen führen

So, wie es mit allen Worten möglich ist, können Sie mit falschen Fragen auch Menschen lächerlich machen oder verletzen, Ihre Macht demonstrieren, anderen Angst einjagen, gute Beziehungen zerstören, Grenzen überschreiten oder Menschen in ihrem Denken einschränken. Durch Fragen hingegen können Sichtweisen verengen – oder aber Horizonte eröffnen. Mit Fragen können Sie

  • Informationen gewinnen,
  • Gesprächsverläufe steuern,
  • Fehlverhalten korrigieren,
  • Mitarbeiter in ihrer Entwicklung fördern,
  • Leistungspotenziale entfalten,
  • Arbeitsergebnisse steuern,
  • Konflikte managen,
  • Verantwortung stärken,
  • Workshops moderieren,
  • Kreativität wecken und
  • Lösungen finden.

Sie können mit Fragen auch

  • Denkhaltungen erkunden,
  • Perspektivwechsel anregen,
  • Einsichten generieren,
  • Meinungen modifizieren,
  • Commitment schaffen,
  • Denkrichtungen lenken,
  • Entscheidungsprozesse steuern,
  • Vorstellungen entstehen lassen,
  • Einstellungen aufweichen und
  • Gewohnheiten erschüttern.

Durch Fragen werden Sie ganz sicher

  • Interesse signalisieren,
  • Beziehungen aufbauen,
  • Verbindungen stärken,
  • Vertrauen erwecken und
  • Empathie steigern.

Mit Sätzen, die Sie mit Punkt oder Ausrufezeichen enden lassen, wird Ihnen dies alles nicht so einfach gelingen. In diesem Seminar erfahren Sie, wie Sie adressatengerecht und Ihren Zielen entsprechend die richtigen Fragen stellen.

Wichtige Ziele des Seminars „Führen durch Fragen“

Nach diesem Seminar formulieren Ihre Fragen noch routinierter, bewusster und präziser. Sie führen Mitarbeiter und andere Menschen effizienter, effektiver und erfolgreicher. So erreichen Ihre Ziele schneller und leichter.

Mithilfe von Fragen decken Sie die wirklichen Interessen Ihrer Verhandlungs- und Gesprächspartner auf. Sie nehmen durch Fragen gezielt Einfluss auf Denk- und Entscheidungsprozesse. Sie erkennen Persönlichkeit und Motive anderer Menschen und finden auch zu schwierigen Menschen einen Zugang.

Wer fragt, führt. Wer nicht fragt, wird geführt.

Nach diesem Seminar sind Sie sich in Ihrer Führungsrolle darüber bewusst, in welchen Situationen Ihnen wichtig ist, klare Anweisungen zu geben und wann das Übertragen von Verantwortung und das Einräumen von Entscheidungsfreiheiten sinnvoll ist. Mitarbeiter wünschen sich beides von ihrem Vorgesetzten.

Inhalte des Seminars Führen mit Fragen

1. Führen mit Fragen

  • Führung ZED: Zielorientiert, emotionalisierend, differenzierend führen
  • Gründe, Chancen, Situationen für Führen mit Fragen
  • Grenzen, Risiken, Gegenanzeigen des Führens mit Fragen
  • Interesse, Wertschätzung, Respekt als Grundhaltung
  • SMKF BMA und Aktives Zuhören
  • Wirkungsspiralen Vertrauen/Verantwortung, Potenzial/Performance
  • Achtung Fragefehler!

2. Frageformen und ihre Funktionen im Führen mit Fragen

  • Einfache Frageformen: Geschlossene Frage, offene Frage, W-Frage
  • Besondere Frageformen: Offene Hochwertfrage, Suggestivfrage, mehrfachverneinende Frage, unterstellende Frage, „rhetorische“ Frage, Gegenfrage
  • Verteidigung gegen unfaire Fragen und Rückdelegation
  • Bremsende Frage, Beschleunigungsfrage
  • Skalierungsfrage, dissoziierende Frage, Hypothesenfrage, paradoxe Frage
  • Betonung, Körpersprache, nonverbale Signale

3. Hohe Fragekunst: Fragetechniken gezielt situationsspezifisch einsetzen

  • Ausgangssituation, Rahmenbedingungen und Ziele analysieren
  • Die passende Fragestrategie entwickeln
  • Entscheidungen durch Fragen testen und modifizieren
  • Die 3-W-Methode
  • Systemisches Fragen
  • Fragestruktur mit Folgefragen entwerfen
  • Ja-Schienen und Nein-Schienen aufbauen
  • Von groß zu klein und von klein zu groß, immer und nie
  • Problembezogene Frage und potenzialbezogen Fragen
  • Leistungsbezogene Frage und ziel-/erfolgsbezogene Frage
  • Den Vorgesetzten fragen

4. Besondere Einsatzbereiche
Kritikgespräch, Zielvereinbarung, Vorstellungsgespräch, Feedbackrunde, Stärkung des Zusammenhalts, Verhandlungsführung, Rede/Vortrag u.v.m. je nach Interesse der Teilnehmer

Methoden

In dem Seminar „Führen mit Fragen“ stehen die von den Teilnehmern eingebrachten Praxisfälle und die anvisierten Einsatzbereiche im Vordergrund. Erwarten Sie einen starken Workshop-Charakter, inspirierende Impulsvorträge, Fallbeispiele und Aufgaben des Referenten, Einzel- und Gruppenarbeit, praktische Frage-Übungen und kollegiale Beratung – natürlich mithilfe von Fragen!

Teilnehmerkreis

Das Seminar ist primär auf den Bedarf der Führungskräfte ausgerichtet. Wer Fragetechniken beherrscht, gewinnt enorm an Wirksamkeit. Von diesem Seminar werden Sie profitieren – sei es als Führungskraft, als Verkäufer, als Recruiter, als Verhandlungsführer, als Unternehmensleiter, als Workshopmoderator, als Projektleiter, als Kollege oder Mitarbeiter in einem Team.

Ablauf des Seminars

8:30 Uhr Empfang und Ausgabe der Seminarunterlagen
9:00 Uhr Begrüßung durch den Referenten und Abstimmung des Seminarinhaltes mit den Erwartungen und Zielen der Teilnehmer
9.15 Uhr Seminar Führen mit Fragen, Teil 1
10:30 Uhr Tee- und Kaffeepause
10.45 Uhr Seminar Führen mit Fragen, Teil 2
13:00 Uhr Gemeinsames Mittagessen
14:00 Uhr Seminar Führen mit Fragen, Teil 3
15:15 Uhr Tee- und Kaffeepause
15:30 Uhr Seminar Führen mit Fragen, Teil 4
17:00 Uhr Ende des Seminars
Alle Teilnehmer erhalten ein Teilnehmer-Zertifikat

Führen mit Fragen

Der Referent: Gunther Wolf

Ihr Referent ist der Leadership-Experte und vielfache Managementbuchautor Gunther Wolf. Der Diplom-Ökonom und Diplom-Psychologe ist seit 1984 als zertifizierter Management- und Strategieberater national und international tätig.

Zu seinen Kunden gehören international agierende Großunternehmen ebenso wie der nationale Mittelstand. Aufgrund seiner wegweisenden Innovationen ist Gunther Wolf gefragter Redner und Key Note Speaker. Er wurde bereits mit dem Deutschen Managementbuchpreis ausgezeichnet.

Seminar Führen mit Fragen inhouse

Das Seminar Führen mit Fragen wird als firmeninterne Veranstaltung („inhouse“, als Inhouse-Seminar, Inhouse-Training oder Inhouse-Workshop) oder als Veranstaltung von Verbänden und Organisationen angeboten. Das Seminar Führen mit Fragen findet in diesem Fall in Ihren Räumlichkeiten oder an einem von Ihnen gewünschten Veranstaltungsort statt. Als Auftraggeber entscheiden Sie über den Termin, die Inhalte und darüber, ob Sie die vorgeschlagene Agenda im Wesentlichen beibehalten möchten oder ob diese Inhouse-Veranstaltung auf spezielle betriebliche Anforderungen ausgerichtet werden soll.

Jetzt den Referenten für Führen mit Fragen buchen!

» Anruf genügt: Alle buchbaren Termine erfahren Sie unter +49 (0)202 / 277 5000.
» Schreiben Sie uns: io@iogw.de. Wir erstellen Ihnen gern ein Angebot.

Agenda, Methoden, Medieneinsatz, Workshopanteile und zeitlicher Umfang der Inhouse-Veranstaltung richten sich nach den mit Ihnen vorab besprochenen Inhalten und Arbeitsschwerpunkten. Das Seminar Führen mit Fragen wird auf die Ziele des Unternehmens sowie auf den Bedarf und die aktuellen Aufgabenstellungen der Teilnehmer zugeschnitten. Zur Transfersicherung lässt sich diese Seminar als einmaliges Seminar oder als Intervall-Seminar durchführen.

Falls Sie den Referenten buchen oder sich über das Führen mit Fragen austauschen möchten, nehmen Sie bitte einfach Kontakt zu dem » Seminarleiter auf.

Seminar Training | Kurz und bündig
product image
Teilnehmer-Bewertung
5 based on 15 votes
Seminar/Training
Seminar Führen mit Fragen
Wer fragt, führt

5 comments to Seminar Führen mit Fragen

  • Der Workshop „Führen mit Fragen“ hat mir sehr gut gefallen. Der Referent Gunther Wolf hat gute vertiefende Erkenntnisse vermittelt. Besonders wertvoll war der klare Fokus auf ein Thema, zu dem wir 5 Kernbotschaften herausgearbeitet haben.

  • Note sehr gut, sowohl für den Workshop „Führen durch Fragen“ als auch für die Moderation durch Gunther Wolf. Ich fand die praxisorientierte Arbeit / Workshop sehr gut. Keine Frontalpräsentation, sondern interaktives Agieren. Sehr flexible und individuelle Themenbearbeitung. Besonders wertvolle Inhalte: Generelles Bewusstwerden / Reaktivieren der Fragetechniken und Führungsaufgaben, insbesondere die wichtigen 2 bis 3 offenen Fragen zur Gesprächseröffnung / Schwerpunkt.

  • Anonym, Bereichsleiter

    Besonders gut gefiel mir die Flexibilität des Referenten, auf die Teilnehmer und deren Themen individuell einzugehen. Wertvoll war vor allem das Thema „Motivieren“ und die Fragen zu den Motiven meiner Mitarbeiter.

  • Das passende Buch zum Seminar

    Zielvereinbarungen in der Praxis
    Wolf, Gunther: Zielvereinbarungen in der Praxis. Aufwand reduzieren, Nutzen maximieren, Chancen realisieren. Freiburg: Haufe-Lexware 2018. » Ansehen

    Zielvereinbarungen sind fester Bestandteil der Mitarbeiterführung, werden aber oft eher als lästige Pflicht empfunden. Gunther Wolf erläutert praxisnah, wie Sie den Aufwand für Zielvereinbarungsgespräche senken, Zielsysteme sinnvoll anwenden und unmittelbarem Nutzen für sich und Ihre Mitarbeiter erzeugen. Mit praktischen Tipps, innovativen Methoden und vielen Beispielen finden Sie in diesem Buch Lösungen für alle Praxis- und Umsetzungsprobleme.

    Themen u.a.: Zielvereinbarungsprozesse ohne Qualitätsverlust beschleunigen. Unternehmens-, Team- und individuelle Performance steigern. Ziele richtig formulieren – mit vier Elementen. Zielorientierte Maßnahmen in Form von konkreten Aktionsplänen entwickeln und bewerten. Weiche, qualitative Ziele hart und messbar formulieren: 11 Methoden. Mitarbeiterführung mit an Zielvereinbarungen gekoppelten Bonus- und Prämiensystemen. Gekonnte Individual- und Teamzielvereinbarungen. Unternehmensziele effizient und handlungswirksam kaskadieren. Agiles Führen mit Zielen: Methoden für das digitale Zeitalter. Agile Zielvereinbarung mit Objectives & Key Results (OKR), Scrum & Co.

    Das sagen Leser und Rezensenten:

    „Gunther Wolf schafft es in diesem Buch, diese Möglichkeiten dieses anspruchsvollen Instruments klar aufzuzeigen, ohne einem das blaue vom Himmel zu versprechen. Denn neben den Möglichkeiten des Instrumentes werden auch die Fallstricke dargestellt. Hier macht sich die langjährige Erfahrung des Autors bemerkbar. Denn er kennt nicht nur die diversen Problemfelder, sondern liefert auch viele kreative Lösungsvorschläge, wie die Arbeit mit Zielvereinbarungen in der Praxis gelingen kann.“ (Prof. Dr. Christian Lebrenz)

    „Gunther Wolf kommt der Verdienst zu, das Thema Zielvereinbarungen auch in Zeiten von New Work, Agilität und einem sich änderndem Verständnis von wirksamen Management-Konzepten neu durchdacht und auf eine zeitgemäße Ebene gehoben zu haben. Besonders spannend aus meiner Sicht ist das letzte Kapitel ‚Agiles Führen mit Zielen: Methoden für das digitale Zeitalter.‘ Alles in allem eine wirklich empfehlenswerte Lektüre, nicht nur zum Jahresanfang!“ (Valentin Nowotny, NowConcept)

    „MbO ist oft einer ‚most hated‘ Prozesse im Unternehmen… aufwändig und oft nicht praxisnah. Der Autor zeigt aber, wie es anders geht: Nämlich mit Nutzen für das Unternehmen und für die Mitarbeiter. Ich habe das Buch ‚leicht‘ gelesen und kann die vielen Tipps gut in Unternehmen anwenden. (Thomas Batsching, hrworks_personalwerk)

  • Für Führungskräfte

    Der Führungskräfte-Workshop Gute Mitarbeiter binden, Fluktuation und Fehlzeiten senken richtet sich an Führungskräfte aller Ebenen. In diesem Workshop erfahren Führungskräfte, wie sie selbst aktiv die Loyalität ihrer Mitarbeiter gezielt und systematisch verbessern können, wie sie hierdurch die Fluktuation und Fehlzeiten senken und die Leistungsbereitschaft ihrer Teams und Abteilungen kraftvoll steigern.

    Termine für das zweitägige, offene Training:

    10.-11.10.18 | Frankfurt
    25.-26.10.18 | München
    25.-26.03.19 | Hamburg

    1. Tag: 09:00 Uhr – ca. 17:00 Uhr
    2. Tag: 09:00 Uhr – ca. 16:30 Uhr

    Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten. » Information und Buchung